Was passiert mit den Spenden?

Wie viel meiner Spende kommt bei Kindern an?

Ihre Spende wird für die Projekte von „Kinderhoffnung e.V.“ verwendet und kommt den Hilfsbedürftigen zugute. Da ehrenamtliche Mitarbeiter uns hilfreich unterstützen, wir kein kostenpflichtiges Büro unterhalten, ist unser Verwaltungsaufwand äußerst gering und beträgt nicht mehr als 10%.

Wohin fließt meine Spende?

Spenden, die im Laufe des Jahres gesammelt werden, investiert „Kinderhoffnung e.V.“ für Projekte überwiegend in Deutschland. Das sind u.a. Schulen, Kindergärten, Kliniken, Suppenküchen, Spielplätze, Sport- und -Bildungsprojekte, Therapieeinrichtungen usw.

Unter besonderen Voraussetzungen kann ein Teil der Spenden auch in internationale Projekte – bezogen auf medizinische Hilfe – fließen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit man von „Kinderhoffnung e.V.“ Hilfe bekommen kann?

  • Vereine müssen ihre Gemeinnützigkeit nachweisen.
  • Bei Auslandsprojekten muss eine Genehmigung der/des Landes/Distrikt vorliegen.
  • Wir benötigen detaillierte Konzepte für die Hilfsprojekte.
  • Die Kostenauflistung bzw. der Investitionsplan muss klar nachvollziehbar sein; auch in welchen Abständen welche Summen wofür benötigt werden.
  • Regelmäßige Nachweise in Form von detaillierten Berichten sind bindend. „Kinderhoffnung e.V.“ übernimmt keine Personalkosten (Honorare, Löhne oder Gehälter), Verwaltungskosten, Betriebskosten, Reisekosten sowie Produktions- oder Werbungskosten.
  • Nach einer intensiven Prüfung wird über die Anträge durch den Vereinsvorstand entschieden.